Regenerative Medizin

Regenerative Medizin ist eine relativ neue, sehr umfassende Disziplin in der Medizin, die Mechanismen der Bildung, des Wachstums und Erneuerung (Regeneration) von Zellen in Geweben und Organen für die Entwicklung neuer Ansätze in Prävention (Vorbeugung), Kompensation und Therpie von vor allem chronischen Erkrankungen ausnutzen will. Regenerative Medizin basiert auf biologischer Grundlagenforschung mit einer zumeist konkreten Ausrichtung ("Translation") auf klinische Anwendungen im Wesentlichen in den folgenden vier Bereichen:

  • Stammzellbiologie
  • Genetik, Genomik und Epigenetik
  • Entwicklungsbiologie
  • Materialforschung und Biotechnologie
Quellen:
Gerd Kempermann, Neue Zellen braucht der Mensch - Die Stammzellforschung und die Revolution in der Medizin
Piper-Verlag, München (2008)
Gerd Kempermann, Adult Neurogenesis 2 - Stem Cells and Neuronal Development in the Adult Brain
Oxfort Press, New York (2008)